Auftritt Mai 2024 Pfingstmarkt Angelbachtal


Musikverein spielte beim Mühlenfest

 

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Musikerinnen und Musiker am Muttertag auf nach Mühlhausen zum Gegenbesuch für den Auftritt der Brass Band Kraichgau beim letzten Musikfest. Der Kraichgau Fanfarenzug feierte im Innenhof der historischen Unteren Mühle sein Mühlenfest. Mit Musik und Gesang spielten sich die Musikerinnen und Musiker schnell in die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer sowie der mitgereisten Fans.

 


Musikverein spielt in Langenbrücken

 

Nach dem Auftritt auf dem Dorfplatz ging es für die Musikerinnen und Musiker weiter nach Langenbrücken. Bei der Grillhütte Goldköpfle sorgte die Kapelle mit Musik und Gesang für eine tolle Stimmung beim Waldfest des Musikvereins.

 


Heute ging es mit vereinten Kräften unserem Notenschrank an den Kragen :)


Mai 2024- Gestern Abend absolvierte dann auch unser Jugendorchester den ersten Auftritt beim Ehrungsabend der Gemeinde Kronau. Hier wurden auch einige unserer Jugendlichen für besondere Leistungen in 2023 geehrt und wir gratulieren von Herzen! 🥳👏

Der Ehrungsabend der Gemeinde wurde vom Jugendorchester unter der Leitung von Jannik Hofer musikalisch umrahmt. Das Orchester begeisterte das Publikum mit seinen Einlagen.

Die Jungmusikerinnen und Jungmusiker Bastian von Bergmann-Korn, Amelie Bindel, Rebecca Henger, Emily Pusch und Marius Schiffmann wurden für das Juniorabzeichen und Tizia Einsele, Jonas Fischer und Elias Scholte wurden für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze geehrt. Vorstand Andreas Maier erläuterte die speziellen Anforderungen, die dabei an die Blasmusiker gestellt werden. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser Ehrung.

 


Die Saison ist eröffnet.

Gestern durften wir bei bestem Wetter das Maibaumstellen auf dem Dorfplatz musikalisch mitgestalten. 🌳

Später haben wir das Publikum beim Waldfest des Musikverein Langenbrücken bestens unterhalten.🎺🎷🎶🎼

Unser nächster Auftritt folgt bereits am Sonntag, den 12. Mai von 11.00Uhr bis 13.00Uhr beim Mühlenfest des Kraichgau Fanfarenzug Mühlhausen 1956 e.V.


Klausurtagung der Vorstandschaft

 

Die Vorstandschaft beschäftigte sich am Wochenende sehr intensiv mit den Aufgaben der Vorstandsmitglieder und ordnete diese teilweise neu. Über zwei Tage wurde sehr intensiv und konstruktiv diskutiert. Mit jungen Ideen, mehr Nutzung von Social Media und gleitendem Übergang zu neuen Strukturen sind wir gut für kommende Herausforderungen aufgestellt. Gemeinsam packen wir es an.

 


Marschmusikprobe in Kronau

 

Die Marschmusik stellt an die Musikerinnen und Musiker höchste Anforderungen, denn es sind viele Dinge gleichzeitig zu tun und im Auge zu behalten. So ist neben dem Blick in die Noten, auf den Dirigenten und auf die Straße, auf die Vorder- und Nebenleute zu achten und schließlich im Gleichschritt Musik zu machen.

 

Damit beim Marsch zur Aufstellung des Maibaums alles klappt, wurde dies letzten Donnerstag eifrig erst im Schulhof als Trockenübung und dann auf der Straße mit Musik geübt. Bei gutem Wetter werden wir dies an den nächsten Donnerstagen wiederholen und vielleicht hören Sie uns ja dann zufällig musizieren.


Musikkapelle begleitet Erstkommunionkinder musikalisch zur Kirche

 

Am Sonntag, 7. April hat der Musikverein die Kronauer Kommunionkinder vom Forsthof zur Kirche musikalisch begleitet. Wir gratulieren allen Kommunionkindern ganz herzlich.

 


Neu gewählte Vorstandschaft trifft sich zu erster Sitzung

 

Die neuen und alten Mitglieder der Vorstandschaft trafen sich am 02. April 2024 zur ersten Sitzung und werden gemeinsam die nächsten zwei Jahre den Verein führen.


Rückblick bei der Generalversammlung über 2022 und 2023

 

Das Stammorchester eröffnete unter der Leitung von Tim Winkler mit dem Marsch „San Angelo“ die Generalversammlung im Probenraum in der Alten Schule.

 

Der 1. Vorsitzende Dr. Andreas Maier konnte unter den Anwesenden die Aktiven sowie einige passive Mitglieder begrüßen. Der Vorsitzende stellte die ordnungsgemäße Einladung und damit die Beschlussfähigkeit der Generalversammlung fest.

 

Mit dem Lied „Ich hatt‘ einen Kameraden“ gedachte die Versammlung der verstorbe­nen Mitglieder und Förderern des Vereins.

 

Das Protokoll der letzten Generalversammlung wurde ohne Änderungen gebilligt.

 

Im Bericht des Vorsitzenden ließ Andreas Maier die Auftritte und sonstigen Aktivitäten der Jahre 2022 und 2023 Revue passieren. Dabei ging er besonders auf die Corona bedingten Schwierigkeiten bei der Probenarbeit zu Beginn des Berichtszeitraums und die folgende Normalisierung ein sowie die dann durchgeführten Veranstaltungen wie das Platzkonzert, Mainachtsfest, das Musikfest, die Summer Music Night und Kerwe. Er dankte Musikerinnen und Musikern, den Helferinnen und Helfern sowie der Vorstandschaft für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit. Insgesamt wurden im Jahr 2022 45 Proben und 17 Auftritte und 2023 49 Proben und 20 Auftritte abgehalten bzw. gespielt.

 

Eine große Herausforderung für die Zukunft besteht darin, neue Jungmusikerinnen und Jungmusiker für den Verein zu gewinnen. Das Jugendteam hat hierzu bereits einige Ideen und Anstrengungen unternommen, welche bereits von Erfolg gekrönt sind. Auch Erwachsene sollen als aktive oder passive Mitglieder gewonnen werden.

 

Zum Abschluss seines Berichts äußerte Andreas Maier den Wunsch, dass sich alle Mitglieder des Vereins mit vollem Einsatz einbringen und der Zusammenhalt und die Kameradschaft weiterhin gepflegt werden.

 

Es folgte der Bericht des neuen Dirigenten. Tim Winkler bedankte sich für die warmherzige Aufnahme in den Verein. Da er bisher erst wenige Wochen mit dem Orchester verbringen konnte, gab er einen Ausblick auf seine künftige Arbeitsweise und die geplanten Aktivitäten. Die Planung für das diesjährige Musikfest ist bereits in vollem Gange und gestaltet sich sehr gut. Auch das Konzertprogramm für 2025 steht bereits und Tim konnte der Versammlung einen kurzen Ausblick darauf geben.

 

Die Dirigentin des Jugendorchesters Paula Dickemann berichtete über den Auftritt beim Musikfest 2022 sowie das Projektorchester, welches seinen Auftritt in Kronau im Rahmen der Summer-Music-Night hatte und durch einen Benefiz-Auftritt der Grand Central Bigband musikalisch abgerundet werden konnte. Das Jugendorchester spielte an der Kerwe, beim Weihnachtsmarkt und beim Neujahrskonzert. Beim Musikfest hat sich unsere Jugend und erstmals auch die Kinder des neu ins Leben gerufenen Blockflötenkurses sehr überzeugend präsentiert. Das große Event für 2023 war die Teilnahme am Internationalen Jugendkapellentreffen in Ettlingen. Die Teilnahme am dortigen Wertungsspiel war außerordentlich erfolgreich und konnte mit dem höchsten Prädikat – „ausgezeichnet“ – abgeschlossen werden. Zum Abschluss des Berichts bedankte Sie sich bei den Jugendleiterinnen, dem Jugendteam sowie der Vorstandschaft für die Unterstützung.

 

Andreas Maier würdigte die Arbeit der Jugenddirigentin und bedankte sich bei ihr für ihren Einsatz.

 

Der Bericht des Jugend-Teams erfolgte durch Annalena Hutter. Sie berichtete von vielen Aktivitäten rund um die musikalische Leistung des Jugendorchesters. So wurden für den Zusammenhalt des Jugendorchesters viele Aktivitäten wie das gemeinsame Wochenende auf der Burg Altleinigen mit vielen Spielen für die jungen Musiker, einem Besuch im Kurpfalzpark sowie einem Übernachtungsausflug auf die Burg Rotenberg organisiert. Auch für den jüngsten musikalischen Nachwuchs wird gut gesorgt, sodass im Rahmen der Schulkooperation mit der Erich-Kästner-Schule für die Klassen 3 und 4 sowie durch einen neu ins Leben gerufenen Blockflöten-Kurs einige Kinder für das Erlernen eines Musikinstruments begeistert werden konnten. Mehrere Jungmusikerinnen und Jungmusiker konnten erfolgreich das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze absolvieren.

 

Kassier Thomas Moch berichtete im Anschluss detailliert über die Geschäftsjahre 2022 und 2023. Er konnte nicht zuletzt aufgrund vieler Spendenaktionen und erfolgreicher Veranstaltungen ein positives Fazit ziehen. Thomas Moch bedankte sich für die vielfach geleistete Hilfe und bei allen, die zum positiven Ergebnis beigetragen haben und wünscht dem Verein ein erfolgreiches Jahr 2024.

 

Die Revisoren Joachim Walter und Michael Ritschel hatten die Kasse geprüft und bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung und eine erstklassige Arbeit.

 

Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft wurde im Anschluss daran von Bürgermeister Frank Burkard beantragt und von der Generalversammlung per Handzeichen einstimmig gewährt. Dieser nutzte die Gelegenheit auch, um sich im Namen der Gemeinde beim Musikverein für die vielfältige Unterstützung zu bedanken.

 

Zu den turnusmäßigen Wahlen wurde ein Wahlausschuss bestehend aus Frank Burkard (Vorsitzender), Ludwig Moch und Theo Ritschel bestimmt. Die folgenden Personen wurden einstimmig in die Vorstandschaft gewählt:

 

· 1. Vorsitzender: Dr. Andreas Maier

 

· 2. Vorsitzende: Monika Taljanovic

 

· Schriftführer: Patrick Stassen

 

· Kassier: Thomas Moch

 

· Jugendleiterinnen: Emma Dickemann, Lisa Taljanovic

 

· Vizedirigent: Burkhard Kehrer

 

· Wirtschaftsausschuss: Alen Taljanovic, Andre Frank

 

· Beisitzer Aktivität: Annalena Hutter, Katrin Moch

 

· Beisitzer Passivität: Daniela Kritzer, Jürgen Frank

 

· Notenwartin: Anke Oechsler

 

· Pressewartin: Helga Moch-Maier

 

Weiter wurden in ihr Amt gewählt:

 

· Revisoren: Michael Ritschel, Claudia Satorius

 

· Vereinsboten: Silvia Fischer, Jonas Fischer

 

· Internetbeauftrager: Alen Taljanovic

 

Andreas Maier und Monika Taljanovic bedankten sich bei allen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern und überreichten Präsente.

 

Im Rahmen der Generalversammlung wurde auch die Novellierung der Ehrungsordnung beschlossen. Die neue Ehrungsordnung wurde verlesen, von Annalena Hutter erläutert und einstimmig verabschiedet.

 

Es wurden ebenfalls die Themen Aktivität und Passivität diskutiert und eine Beitrittserklärung für die aktiven Musiker eingeführt.

 

Im Anschluss gab Andreas Maier eine Vorschau auf die kommenden Vereinsaktivitäten. Das alljährliche Musikfest findet vom 22.06.-24.06.2024 statt. Es wird ein Publicity Viewing für das EM-Vorrundenspiel der deutschen National­mannschaft am Abend des 23.06.2024 geben.

 

Wünsche und Anregungen gingen bei der Vorstandschaft nicht ein und wurden auch nicht geäußert.

 

Der Vorsitzende beendete den offiziellen Teil der harmonisch verlaufenen Generalversammlung.

 

HMM

 


Generalversammlung am 22. März 2024

 

Am Freitag, den 22. März 2024 findet um 20.00 Uhr im Probenraum in der Alten Schule Kronau die Generalversammlung des Musikvereins „Harmonie“ Kronau statt.

 

Alle Aktiven und passiven Mitglieder sind hierzu ganz herzlich eingeladen. Es wäre schön, wenn auch viele Eltern unserer Jungmusikerinnen und Jungmusiker sowie Mitglieder aus den Reihen der Passivität anwesend wären.

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

 

2. Totengedenken

 

3. Protokoll der letzten Generalversammlung

 

4. Bericht des 1. Vorsitzenden über die letzten beiden Vereinsjahre

 

5. Bericht und Ausblick des Dirigenten

 

6. Bericht und Ausblick der Dirigentin des Jugendorchesters

 

7. Bericht der Jugendleiterinnen

 

8. Bericht des Kassiers

 

9. Bericht der Revisoren über die Kassenprüfung

 

10. Entlastung der gesamten Vorstandschaft

 

11. Neuwahl der gesamten Vorstandschaft

 

a) 1. Vorsitzender

 

b) 2. Vorsitzender

 

c) Schriftführer

 

d) Kassier

 

e) Jugendleiter

 

f) Vizedirigent

 

g) Wirtschaftsausschuss

 

h) Beisitzer aus den aktiven Vereinsmitgliedern

 

i) Beisitzer aus den passiven Vereinsmitgliedern

 

j) Notenwart

 

k) Instrumentenwart

 

l) Pressewart

 

m) Revisoren

 

12. Novellierung Ehrungsordnung

 

13. Aktivität – Passivität

 

14. Vorschau auf die kommenden Vereinsaktivitäten

 

15. Wünsche und Anträge

 

Anträge sind bis 15. März 2024 schriftlich beim 1. Vorsitzenden Dr. Andreas Maier, Im Frohnig 12, 76709 Kronau einzureichen.


Altpapiersammlung am kommenden Samstag 09. März 2024

 

Die Altpapiersammlung am kommenden Samstag, den 09. März 2024 wird vom Musikverein durchgeführt.

 

Wir bitten das Altpapier rechtzeitig bis 07.00 Uhr am Straßenrand bereit zu stellen, damit bei der Sammeltour auch alles eingesammelt werden kann. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe und Unterstützung. Den Erlös aus dieser Aktion werden wir für die Ausbildung unserer Jungmusikerinnen und Jungmusiker einsetzen.

 

HMM

 


(Februar 2024)

Mit großer Freude möchten wir

Tim Winkler herzlich in unserer Musikgemeinschaft willkommen heißen!

 

Tim tritt die Position des Dirigenten an und wir sind überzeugt, dass seine Erfahrung und Leidenschaft für Musik unsere Zusammenarbeit bereichern werden.

Herzlich willkommen, Tim!

Wir freuen uns darauf, mit dir zusammenzuarbeiten und viele unvergessliche musikalische Momente zu erleben.

 

 


Faschingsumzug 2024

Leider ist der Umzugstag schon wieder zu Ende.

Vielen Dank an alle, die in unserer Gruppe mitgelaufen sind.

Es haben sich wieder alle sehr viel Mühe gegeben tolle Kostüme zu gestalten.

Auch vielen Dank an die Wagenbauer, die hierfür sehr viel Zeit und Herzblut investiert haben.

Nächstes Jahr werden wir wieder mit dabei sein.

Als nächstes Event steht unser Musikfest vom 22. bis 24. JUNI 2024 an.

Hierfür möchten wir euch jetzt schon herzlich einladen.


Musikverein „Harmonie“ Kronau und Dirigentin Paula Dickemann begeistern beim Neujahrskonzert Kronau (ae)

 

Schon lange kein Geheimtipp mehr ist das alljährliche Neujahrkonzert des Musikvereins „Harmonie“ Kronau für Liebhaber bester Blasmusik. Folglich sorgte die vom Vereinsvorsitzenden

Dr. Andreas Maier gekonnt routiniert moderierte Veranstaltung auch heuer wieder für eine volle Kronauer Mehrzweckhalle.

Traditionell eröffnet das Jugendorchester des Vereins das Konzert, ebenso wie es guter Brauch ist, dass Jugendliche durch diesen Konzertabschnitt führen. Heuer trauten sich dies erfolgreich Bastian von Bergmann-Korn und Elias Scholte.

Unter der Leitung von Paula Dickemann bewies der Musikernachwuchs mit der energiegeladenen Overtüre “Lone Eagle“ dann auch gleich ein beachtliches Leistungsvermögen. Es folgten mit „The Grid“ und „Music von Hercules“ weitere hervorragende Kost- bzw. Hörproben. Das Medley „Hurra Hurra“ mit den Erkennungsmelodien der Kult-Kinderserien Heidi, Pippi Langstrumpf, Die Schlümpfe, Biene Maja und Pumuckl rundete als Zugabe den vielbeklatschten Auftritt des Jugendorchesters eindrucksvoll ab.

Kaum hatte das große Orchester seine Plätze auf der Bühne eingenommen, war es wieder Paula Dickemann am Taktstock, die mit dem Orchester und der brillanten und hinreißenden Fanfare „A golden Jubilation“ ein erstes musikalisches Glanzlicht setzte, dem noch weitere folgten sollten.

Paula Dickemann hatte sich im Sommer bereit erklärt die musikalische Leitung für das Neujahrskonzert zu übernehmen. In nur wenigen Monaten gelang es Paula Dickemann mit vollem Einsatz, viel Disziplin, hohem Fachwissen und außerordentlichem Engagement ein vielfältiges und abgerundetes Programm zusammenzustellen und einzuproben. Und dies, ohne dass der Spaß und die Lockerheit bei den Musikerinnen und Musikern (und ihr selbst) auf der Strecke blieb.

Die musikalische Orchesterreise führte mit „The last Flight“ und „Red Rock Mountain“ brillant weiter, um die Zuhörerschaft nach der Pause mit dem Konzertmarsch „Salemonia“, der Polka „Ehrenwert“ erneut abzuholen und zu Beifallstürmen zu animieren. Nach der emotionalen musikalische Achterbahnfahrt „Monterosi“ folgten mit dem Filmmedley „A Night at the Movies“ einige der markantesten und denkwürdigsten musikalischen Momente der jüngeren Kinogeschichte.

In ein nicht nur sprichwörtliches Rampenlicht rückten dann vier Musiker, die sonst ganz hinten auf der Bühne agieren. Als Schlagzeuger beherrschen sie nicht nur ein, sondern gleich eine Vielzahl an Instrumenten. Mit der außergewöhnlichen Komposition „Concerto for Drum Sets and Concert Band“ von Lary Neeck fand dieses Verstecken im Hintergrund ein mehr als bemerkenswertes Ende. Andre Frank, Ben und Noah Taljanovic und Nils Klimesch mit einem Drumset-Solo begeisterten den Saal restlos und degradierten das definitiv nicht minder gut aufgelegte Orchester vor ihnen fast zur Begleitkapelle.

Den Schluss des angekündigten Programms bildete mit „Simply the Best!“ eine Zusammenstellung von Hits der kürzlich verstorbenen Rock-Legende Tina Turner.

„Simply the Best“ attestierten die Musikerinnen und Musiker schließlich auch ihrer musikalischen Leiterin Paula Dickemann für eine unglaubliche Leistung und Begeisterungsfähigkeit, die das gesamte Orchester über Monate begleitete und am Konzerttag zu Höchstform geführt hat.

Das nicht endende Beifallgewitter sorgte schließlich für gleich mehrere Zugaben, mit dem für Kronau ganz am Ende eines herrlichen Konzertabends traditionell unweigerlich gemeinsam gesungenen und gespielten Stück „Hoch Badnerland“.

LICHTfänger Kronau e.V.


Auch bei uns gehen die Probevorbereitungen mit großen Schritten voran.

Ihr dürft gespannt sein, ob sich die Arbeit gelohnt hat😉

Wir freuen uns Euch am Sonntag,

14.Januar 2024 um 17.00 Uhr in Kronau in der Mehrzweckhalle begrüßen zu dürfen.

 


 

Alle Jahre wieder...🌟🎶

Haben wir auch letztes Wochenende wieder den Kronauer Weihnachtsmarkt mitgestaltet🌲 Mit leckeren Plätzchen, Würstchen, Steaks oder Schafskäse sowie wärmendem Glühwein, Punsch oder Tee waren wir wieder auf dem Dorfplatz dabei. Ein herzliches Dankeschön geht an alle helfenden Hände während der Vorbereitungen, des Aufbaus, der Schichten und des Abbaus🥰👋

 

Gestern Abend haben wir uns und euch alle mit Adventslieder auf die kommende Zeit eingestimmt. Dieser Auftritt ist für unsere Musikerinnen und Musiker des Jugend- und Erwachsenenorchesters immer etwas ganz Besonderes und wir hatten sehr viel Spaß🎵🤩

 

Wir wünschen euch nun eine wunderschöne Adventszeit🕯⭐️




 

Herzlichen Glückwunsch Julia und Jens

 

Eine Delegation des Musikvereins hatte sich im Rathaus Ubstadt versammelt, um ihrer Klarinettistin Julia und ihrem Mann Jens zur Hochzeit zu gratulieren. Der 1. Vorsitzende überreichte ein Geschenk des Musikvereins. Wir wünschen dem Brautpaar für den gemeinsamen Lebensweg alles Gute, Glück, Gesundheit und Gottes Segen.

 


 

Blockflötenkurse gestartet

 

Gleich zwei Blockflötenkurse sind mit 4 bzw. 5 Kindern gestartet. Wir danken Emma Dickemann, Rosalie Renz und Lisa Taljanovic aus unserem Jugendteam für die Übernahme des Unterrichts und wünschen den Kindern viel Spaß beim Üben und Musizieren.

 


Musikverein „Harmonie“ Kronau

 

BGV Preis 100 Jahre – 100 Vereine

 

Der Badische Gemeindeversicherungsverband wird 100 Jahre und unterstützt 100 Vereine. Beim Publikumspreis ging es im Sommer darum, möglichst viele Unterstützer zu gewinnen und unter die ersten 80 Vereine zu kommen. Dies ist uns gelungen.

 

Regionaldirektor Elvis Karam kam am Donnerstagabend zur Musikprobe in die Alte Schule, um dem Musikverein den BGV-Preis zu überreichen. Bürgermeister Frank Burkhard gratulierte dem Verein zu diesem Preis.

 

Vielen Dank sagen wir allen, die mit Ihrer Unterstützung durch Ihre Abstimmung zum Erfolg beigetragen haben.

 

Der BGV hatte am Freitagabend alle Preisträger zu einer Feierstunde in die Zentrale nach Karlsruhe eingeladen an der auch eine Delegation des Musikvereins teilgenommen hat.

 


Kronau hat den Weltrekord der längsten Fahrradschlange gebrochen🥳

Der Musikverein MVH Kronau war mit dabei.


Unser diesjähriger Musikerausflug führte uns nach kurzer Fahrt nach Speyer.

Davor gab's ein "Warm up" in Kronau.

In Speyer angekommen wurden wir zu einer Führung in Empfang genommen, bei der wir in 2 Gruppen einen mittelalterlichen Kriminalfall lösten.

Danach gab's leckeres Essen und Getränke im Domhof.

Nach einem schönen, entspannten und sonnigen Tag fuhren wir zum Abschluss im Vereinsheim wieder nach Kronau zurück.

 


Auftritt beim Musikverein Oberhausen


Auch bei uns hat die Probenarbeit nach der Sommerpause wieder begonnen.🌞🎵🎶🎷🎺🎼🪈🥁

Letzte Woche haben wir mit dem Programm für unser Konzert am 14. Januar 24 gestartet. Dieses wird unter der Leitung unserer Jugenddirigentin Paula Dickemann stattfinden.

Hier schon mal ein herzliches Dankeschön, dass sich Paula bereiterklärt hat sich dieser Aufgabe anzunehmen 🫶🏼.

Die Hälfte der Probe sind wir mit unserem Vizedirigent Burkhard Kehrer die Stücke für unseren Auftritt am Sonntag beim Musikfest 🍟🍻🍰 der Musikvereinigung Oberhausen 1889 e. V. von 18.00 Ihr bis 19.15 Uhr durchgegangen.

Er wird den Auftritt am Sonntag leiten.

Auch hier ein herzliches Dankeschön.

Wir proben weiterhin immer Donnerstags von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr in der "alten Schule" in Kronau.

Wer Lust hat ein Instrument zu lernen (auch für Erwachsene gibt es Möglichkeiten) oder wieder einzusteigen möchte ist herzlich eingeladen vorbei zu kommen. 🙋🏻‍♀️🙋🏼‍♂️

 


Heute haben wir im kleinen Kreis unseren Dirigenten Stanislav Klimov verabschiedet.

Nach knapp 2 Jahren trennen sich aus gesundheitlichen Gründen unsere Wege.

Wir wünschen Stani alles erdenklich Gute und vorallem Gesundheit für die Zukunft.

 


Mit einem gelungenen Auftritt beim Musikverein Echo Ubstadt verabschieden wir uns in die wohlverdiente Sommerpause.

Am 17. September von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

sind wir beim Musikfest der Musikvereinigung Oberhausen 1889 e. V. anzutreffen 😄🎺🎷🎵🎼🥁

 


Sehr gerne haben wir dem heutigen Geburtstagskind Andrea eine große Freude mit dem "Ständchen der Kapelle" gemacht.

Sie hatte dies beim diesjährigen Musikfest gewonnen und umgehend eingelöst.

Vielen Dank auch für die äußerst herzliche Gastfreundschaft.

 



Musikverein "Eintracht" Mingolsheim

Scheee wars.😄

 

Ein schöner Auftritt bei heißen Temperaturen geht zu Ende beim Musikverein "Einigkeit" Rheinhausen e.V..

Wie immer mit guter Stimmung.

Wir wünschen Euch einen schönen Festausklang.

 


 

Auftritte in Mingolsheim und Rheinhausen

 

Nach dem Musikfest stehen nun die Gegenbesuche bei unseren Gastkapellen an. Am Samstag, 08 Juli steht gleich der erste Auftritt auf dem Programm und zwar um 19.00 – 21.00 Uhr in Mingolsheim beim Parkfest und am Sonntag, 09. Juli um 18.30 – 20.30 Uhr in Rheinhausen direkt am Rhein.

 

 

Altpapiersammlung nächste Woche

Die Altpapiersammlung nächste Woche am Samstag, den 15. Juli 2023 wird vom Musikverein durchgeführt.

 

Wir bitten das Altpapier rechtzeitig bis 07.00 Uhr am Straßenrand bereit zu stellen, damit bei der Sammeltour auch alles eingesammelt werden kann. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe und Unterstützung. Den Erlös aus dieser Aktion werden wir für die Ausbildung unserer Jungmusikerinnen und Jungmusiker einsetzen.

 


 

Musikverein „Harmonie“ Kronau

 

Massenchor beim Jubiläumsfest des MV Langenbrücken

Der Musikverein Langenbrücken feierte am vergangenen Wochenende sein 100-jähriges Jubiläum. Acht Musikvereine zogen bei einem Sternmarsch auf dem Platz vor dem Festzelt ein und auch unsere Musikerinnen und Musiker gruppierten sich zu ihren jeweiligen Registern als großes Orchester mit ca. 300 Musikerinnen und Musikern. Mit bekannten Märschen und Polkas und einem imposanten Klangkörper wurden die Festgäste bestens unterhalten.


Drei Tage Musikfest in Kronau

 

Kronau (ae) Wieder einmal hat sich der Musikverein Harmonie mit seinem dreitägigen Musikfest auf dem Kronauer Festplatz als Spitzengastgeber und Garant für musikalische und kulinarische Leckerbissen präsentiert.

Beste Unterhaltung und Festzeltglückseligkeit durfte Moderator und Vereinsvorstand Dr. Andreas Maier immer wieder ankündigen und dabei neben den treuen einheimischen Festbesuchern auch stets auswärtige Gäste willkommen heißen.

Im Programm musikalisch unterstützt wurde der Verein am Samstagabend zunächst von der Brass Band des Kraichgau Fanfarenzugs Mühlhausen und danach von Athis Party Lounge. Die Coverband heizte insbesondere der jungen und junggebliebenen Generation mit Hits ordentlich ein. Als besondere Durstlöscher ließen Cocktails und Longdrinks neben dem ohnehin vorzüglichen Speisen- und Getränkeangebot keine Wünsche offen.

Zwar blieb der Zulauf an ersten Abend leicht hinter den Erwartungen und Vorjahren zurück, offenbar hatte die starke Veranstaltungskonkurrenz im Nachbarort und im Umland sowie heißes Wetter einige Besucher abgehalten, die Erschienenen störte dies allerdings wenig, sie kamen voll auf Ihre Kosten und genossen einen wunderschönen Sommerabend

Die Kapellen der befreundeten Musikvereine aus Langenbrücken, Oberhausen, Angelbachtal und Rheinhausen, der Kronauer Gesangverein Frohsinn sowie das Jugendorchester des MVH unter der Leitung von Paula Dickemann, anfangs unterstützt von einigen Instrumentalisten des Miniorchesters, sorgten durchgängig für beste musikalische Unterhaltung am Sonntag, dem längstens Festtag. Fast den größten Applaus heimsten an diesem Tag aber vier mutige Erstklässler, ein Bub und drei Mädchen ein. Als frisch formierte Blockflötengruppe und brandneues Element der MVH-Nachwuchsarbeit traten sie erstmals auf der Bühne vor großem Publikum auf und stellten so ihr erlerntes Können trotz großer Aufregung bravourös unter Beweis.

Nach einem zünftigen Wellfleischessen zur Mittagszeit, oblag dem Musikverein Mingolsheim abends zunächst der musikalische Unterhaltungsauftakt.

Längst kein Geheimtipp mehr ist es, dass das Musikfest am Montagabend mit einem krönenden Glanzlicht der Sonderklasse aufwartet.

Heuer war es der erste „Kronauvision Song Contest“, der für ein picke-packe volles Festzelt sorgte. Eine perfekt auf das Motto abgestimmte Tischdeko und immer wieder zum jeweiligen Musiktitel passende Show- und Tanzeinlagen sowie Kostümierungen sorgten für Kurzweil und Stimmung.

Wohlgemerkt, MVH-Dirigent Stanislav Klimov war es, der über den ganzen Abend sowohl das Publikum, als auch die große Kapelle des Musikvereins Kronau in seinen Bann zog. Virtuos verstand es der Kapellmeister seine Musikerinnen und Musikern zu instrumentalen Höchstleistungen zu führen und die enorme Bandbreite und Qualität der Formation unter Beweis zu stellen.

Angelehnt an den Modus des Eurovision Song Contests traten nämlich unterschiedlichste Länder mit landestypischen Musikstücken gegeneinander an. Auch Kronau war als Wettbewerbsteilnehmer in besonderer Weise mit einem Song vertreten.

Als Jury fungierte das Publikum. Bis zur Orchesterpause hatte es die Wahl zwischen Titeln aus Schweden (Abba Gold Songs), aus Deutschland (Udo Jürgens Medley, Sänger: Dominic Kanzler und Richard Müller), aus Irland (Lord of the Dance), aus der Schweiz (Beatrice Egli, Sängerin Sarah Jakob), aus Südkorea (Gangnam Style), aus Italien (Italo-Pop-Hits) und aus Transsilvanien (Titel Time Warp, Tänzerinnen: Emma Dickemann, Isabell Eder, Jenny Keppler, Elena Moch, Sina Pöllath, Hannah Sartorius, Lisa Taljanovic und Jasmin Winkler sowie aus Österreich (Hulapalu, gesungen vom amtierenden Faschingsprinzen Michael Heinzmann als Andreas Gabalier).

Mit heiseren Stimmen vom frenetischen Mitsingen und rotgeklatschen Händen ging es im zweiten Teil für das Publikum weiter.

Das Stück Imperial March aus „Krieg der Sterne“ machte den Auftakt. Darth Vader (Darsteller: Nils Klimesch) höchstpersönlich und zwei Krieger der galaktischen Sturmtruppen (Elias Eder und Diego Kehrer-Treceno) gaben sich dazu die Ehre. Es folgten die Village People aus den USA (Titel: YMCA), aus England Robbie Williams und mit dem Griechischen Wein ein Song, der nie fehlen darf (Sänger: Thomas Moch). Die Samba di Janeiro, erneut tänzerisch von der „MVH-Showtanztruppe“ begleitet und der Traum von Amsterdam als Beitrag aus Holland (Sänger Dominic Kanzler und Richard Müller) sowie eine Malle-Hit-Medley sorgten für durchgängige Spitzenstimmung unter und neben dem Zeltdach.

Nur als nominell letzte Startnummer ging der Lokalmadator DJ Rainer (Mächtel) mit seinem Lied „Hey Krunä“ an den Start, begleitet vom Orchester des Musikvereins und nahezu dem gesamten, den Refrain inbrünstig mitsingenden Publikum.

Die Vorahnung von Moderator Andreas Maier bewahrheitete sich schließlich. Mit riesiger Publikumsgunst und einem mehr als komfortablen Stimmenvorsprung gegenüber der gewaltigen internationalen Konkurrenz, gewann Rainer Mächtel mit seiner heimlichen Ortshymne den ersten „Kronauvision Song Contest“. Als Lohn neben dem Siegerpokal durfte er ein zweites Mal auftreten.

Aus allen Siegerstimmen von der „Losfee“ Bastian von Bergmann-Korn gezogen, ging der Sonderpreis der Kapelle an die Kronauerin Andrea Just. Ihr steht nun ein Auftritt des gesamten MVH-Orchesters zu einem Termin und Anlass ihrer Wahl zu.

Alle anderen Gäste dürfen sich auf das Musikfest 2024 freuen oder eine der zwischenzeitlichen öffentlichen Darbietungen des Musikvereins Kronau nutzen, um sich musikalisch verwöhnen zu lassen.

Mit dem traditionellen Badner-Lied ging das Musikfest 2023 pünktlich um 23.00 Uhr stimmungsvoll zu Ende.

 

 

Der Musikverein „Harmonie“ Kronau lädt Sie zum Sommerfest vom 24. – 26. Juni 2023 ganz herzlich ein.

 

Es ist nun wieder soweit:

Wir feiern über drei Tage Musikfest mit Pop, Rock, Soul, u.v.m. am Samstagabend, Blasmusik Nonstop am Sonntag und am Montagabend Musik, Gesang und Show beim Musikradio MVH Kronau.

 

Wir eröffnen das Fest am Samstagabend um 18.30 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Laurentius. Ab 19.00 Uhr spielt im Festzelt die Brass Band. Anschließend wird ab 21.00 Uhr „Athis Partyquartett“ mit, Pop, Rock, Soul, uvm. für Stimmung sorgen. An der Bar bieten wir ab 20.30 Uhr u.a. Longdrinks, Cocktails (gegen Altersnachweis) und Cocktails light an.

 

Befreundete auswärtige Musikkapellen werden Sie am Sonntag mit traditioneller und moderner Blasmusik unterhalten. Zum Mittagessen gibt es Schnitzel mit Spätzle oder Pommes und Beilagensalat. Unser Jugendorchester wird ab 13.00 Uhr für Unterhaltung sorgen.

 

Traditionell gibt es am Montagmittag frisches Kesselfleisch.

 

Den Montagabend wird bereits um 18.30 Uhr der Musikverein Mingolsheim eröffnen. Wir laden Sie dann ein ab 20.00 Uhr zu Musik, Gesang und Show diesmal unter dem Motto „Kronauvision Song Contest“.

 

Am Samstag, Sonntag und Montag werden wir Lose für eine Tombola verkaufen. Die Preise können gleich abgeholt werden. Am Montagabend werden dieses Jahr Stimmzettel für den Kronauvision Song Contest verkauft und aus den Stimmzetteln des Siegertitels nur unter den bei der Ziehung Anwesenden der Sonderpreis der Kapelle ausgelost. Der Musikverein spielt nach Absprache ein Ständchen für einen besonderen Anlass.

 

Wir laden die gesamte Bevölkerung ganz herzlich zu unserem Sommerfest ein und wünschen allen Gästen viel Freude und schöne Stunden bei Musik.

 

HMM

 


Musikverein „Harmonie“ Kronau

 

Sonderpreis der Kapelle eingelöst

 

Beim virtuellen Musikfest 2020 hatte Dieter Frank den Sonderpreis der Kapelle gewonnen und wünschte sich einen Überraschungsauftritt auf der After Wedding Party seiner Tochter Romina. So machten sich die Musikerinnen und Musiker am Samstag auf den Weg nach Mingolsheim, um den Sonderpreis einzulösen. Das Brautpaar und die Gäste waren vom Ständchen begeistert. Vorsitzender Dr. Andreas Maier gratulierte Romina und Sascha zur Hochzeit und überbrachte die Glückwünsche des Vereins.

 

HMM

 

 


 

Musikverein Angelbachtal e.V.

Gerade hat der Musikverein MVH Kronau auf unserer Bühne Platz genommen und unterhält Sie für die nächsten zwei Stunden🎶

#pfingstmarkt2023 #musikverein #blasmusik

 


Bei schönem Wetter und warmen Temperaturen begleiteten wir heute den Festumzug auf dem Bezirksmusikfest des Musikverein Liedolsheim 1912 e.V.

Wir wünschen dem Musikverein Liedolsheim noch einen schönen Festausklang.

 

 

Musikkapelle spielt Ständchen für Erstkommunionkinder

 

Am Sonntag, 30. April hat der Musikverein die Kronauer Kommunionkinder vom Haus der Kinder zur Kirche begleitet und auf dem Kirchplatz ein Ständchen gespielt. Wir gratulieren allen Kommunionkindern ganz herzlich.

 

 

 

Musikverein umrahmt Maibaumstellen

 

Am Abend spielte der Musikverein dann bei der Aufstellung des Maibaums. Die Kapelle empfing die muntere Schar aus Schulkindern, Bürgermeister und vielen Mitbürgern sowie Josef Wittek mit Schlepper und Maibaum am Dorfplatz und umrahmte dort das Aufstellen des Maibaums musikalisch.

 


Ehrungsabend beim Musikverein

 

Am Samstagabend fand im Pfarrheim der Ehrungsabend der Aktiven des Musikvereins statt. Durch Corona und die ausgefallenen Neujahrskonzerte und auch das ausgefallene Jubiläumsfest, standen 32 Ehrungen an.

 

Nach dem Eröffnungsmarsch durch die Kapelle, sprach Bürgermeister Frank Burkard den Aktiven seinen Dank aus für die Mitwirkung und musikalische Umrahmung bei vielen Anlässen in der Gemeinde wie Neujahrsempfang, Volkstrauertag, Maibaumstellen und Prozessionen, die ohne Musik schwer vorstellbar seien.

 

Der stellvertretende Präsident Otmar Fischer dankte den zu ehrenden Aktiven für ihren musikalischen Einsatz und ihr Engagement in der Gemeinde und für die Kultur aus und nahm die Ehrungen des Blasmusikverbandes Karlsruhe und des Bundes deutscher Blasmusikverbände vor.

 

Die bronzene Ehrennadel des BVK für 10 Jahre Aktivität erhielten Emma Dickemann, Isabell Eder, Christine Huber, Mariel Kehrer-Treceno, Nils Klimesch, Jil-Marlen Kritzer, Moritz Lucas, Niklas Mächtel, David Oehme, Katja Oehme, Rosalie Rentz, Annika Ritschel, Olivia Rothenberger, Ben Taljanovic, Lisa Taljanovic, Noah Taljanovic und Dominik Thißen.

 

Für 20 Jahre Aktivität wurden mit der silbernen Ehrennadel des BVK Nina Angele, Andre Frank, Stefan Gradl, Annalena Hutter, Sarah Jakob, Tobias Lott und Anna Celina Vetter geehrt.

 

Mit der goldenen Ehrennadel des BVK für 30 Jahre wurden Christine Dickemann, Tina Horn, Elke Mächtel und Wolfgang Mächtel ausgezeichnet.

 

Mit der Ehrenurkunde und Ehrennadel des BdB wurden Elke Eder, Claudia Satorius, Ingo Knaus und Klaus Schmitt für 40 Jahre Aktivität besonders geehrt.

 

Der 1. Vorsitzende Andreas Maier bedankte sich bei den geehrten Aktiven für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Verein und würdigte die besonderen Leistungen mit persönlichen Worten. Als Zeichen der Anerkennung überreichte er die Präsente des Musikvereins und gratulierte zur Ehrung.

 

Mit einem Marsch endete die offizielle Feier und man wandte sich dem Büfett zu feierte gemeinsam in fröhlicher Runde.


🎉🎶 Da simmer dabei! Dat is prima!...🎶🎉
Am Schmutzigen Donnerstag war es soweit 🥳
Wir waren wieder an der Reihe, die Faschingsparty im kleinen Saal der Mehrzweckhalle auszutragen.
Wir möchten uns bei unseren vielen Helfern für die großartige Unterstützung und bei
DJ Michael Gaier für die gute Unterhaltung bedanken!🙏🏻

Neujahrskonzert des Musikvereins „Harmonie“ Kronau begeistert Publikum

 

Kronau (ae) Fast drei Stunden allerbeste musikalische Unterhaltung bot sich dem Publikum in wohlgefüllter Kronauer Mehrzweckhalle beim Neujahrskonzert des Musikvereins „Harmonie“ Kronau.

 

Erstmals hatte Dirigent Stanislav Klimov das einmal mehr vom Vereinsvorsitzenden Dr. Andreas Maier perfekt moderierte, abwechslungs-reiche Melodienpaket für ein Neujahrskonzert geschnürt.

 

Traditionell oblag die Eröffnung jedoch dem Jugendorchester unter der Leitung von Paula Dickemann. Der Harmonie-Nachwuchs bewies einen außerordentlich hohen Ausbildungsstand, überspringende Spiel-freude und Begeisterungsfähigkeit. Mit der für die Olympischen Sommerspiele 1988 komponierten Fanfare „The Olympic Spirit“ gelang ein furioser, klanglich-sportlicher Auftakt, gefolgt von „Alpine Adventure“. Einem zur Jahreszeit passenden Stück, mit dem eine rasante Skifahrt beschrieben wird. Das Jugendorchester zauberte sich schließlich mit der Film- und Musicalmusik „The Lion King“ mit ihren Emotionen und mitreißenden Rhythmen endgültig in die Herzen des Auditoriums. Besonders herauszuheben sind die Solisten Rosalie Rentz, Emma Dickemann, Jasmin Winkler, Jonas Fischer und Jakob Mächtel und selbstverständlich die klasse Leistung von Paula Dicke-mann am Taktstock. Nach dem Lob und Dank des Vereinsvorsitzenden-den erfüllte die Jugendkapelle mit „I'm Still Standing“ von Elton John den zuvor vielbeklatschen Zugabewunsch.

 

Das „Große Orchester“ unter der Leitung von Stanislav Klimov startete mit der „New York Overtüre“ auf eine fantastische Musikreise durch das pulsierende Leben dieser amerikanischen Metropole. Der klangliche Ausflug setzte sich in Wien fort. Der stimmungsvolle „Melodienstrauss von Johann Strauss“ aus nicht weniger als vierzehn Einzelstücken des Walzerkönigs be-geisterte die Zuhörer. Zurück über den großen Teich und als Kontrast zogen danach der Rhythmus, die Farben und die Melancholie des „Libertango“ des Argentiniers Astor Piazolla die Musikgenießer in ihren Bann.

 

Mit Rocktitel „New Age Rock“ und einem Medley aus dem Musical „Das Phantom der Oper“ schlug die Kapelle nach der Konzertpause wieder ganz neue, imposante musikalische Seiten auf.

 

Bei „Lord of the Dance“, mit teils unverkennbar irischen Klängen, verbreitete sich nicht nur keltische Mystik im Saal, auch die Rasanz der Musik der erfolgreichsten Tanzshow der Welt wurde eindrucks-voll hör-, spür- und auf der Bühne sichtbar.

 

Schließlich begab sich das Orchester mit einem deutschsprachigen Kult-Hit-Mix auf einen abwechslungsreichen und zugleich repräsentativen Streifzug durch die 80er-Jahre.

 

Mit der „Berliner Luft“ von Paul Lincke wurden zunächst die Zugabe-forderungen vom Orchester erfüllt, gefolgt von einer Premiere: Erst-mals spielten das Jugendorchester und das große Orchester unter der Leitung von Paula Dickemann mit „Freude zur Musik“ auf.

 

Als Solistinnen und Solisten traten Sina Pöllath (Querflöte), Silvia Fischer und Kathrin Moch (Saxophon), Emma Dickemann und Lisa Taljanovic (Trompete), Tobias Lott und Monika Taljanovic (Horn), Michael Geissler, Burkhard Kehrer, Jil-Marlen Kritzer und Melissa Schmitt (Tenorhorn), Jakob und Wolfgang Mächtel (Posaune), Andre Frank, Nils Klimesch, Ben und Noah Taljanovic (Schlagzeug) hervor.

 

Traditionell endete das erneut rundum gelungene Neujahrskonzert 2023 des Musikvereins „Harmonie“ mit dem gemeinsam gesungenen und gespielten Lied „Hoch Badnerland“.